Werder mit Bargfrede und Kroos nach Nürnberg  

+
Einsatzbereit: die zuletzt angeschlagenen Philipp Bargfrede und Felix Kroos sind beim Spiel gegen Nürnberg vermutlich wieder dabei.

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen kann im Spiel beim 1. FC Nürnberg am Samstag (18.30 Uhr, im Liveticker) wieder auf die zuletzt angeschlagenen Felix Kroos und Philipp Bargfrede bauen.

„Ein Test bei beiden Spielern ging positiv aus. Wenn sie die Trainingseinheiten weiterhin gut überstehen, werden sie im Kader stehen“, erklärte Trainer Robin Dutt am Donnerstag. Noch immer sehr verärgert ist der Bremer Coach über den langfristigen Ausfall von Linksverteidiger Santiago Garcia (Innenbandriss). „Es ist sehr schmerzhaft und ärgerlich. Aber wir werden eine Alternative finden“, sagte Dutt.

Erster Kandidat ist Luca Caldirola. Der gelernte Innenverteidiger vertrat Garcia schon einige Male auf der linken Abwehrseite. Mit einem Sieg in Nürnberg könnten sich die Hanseaten weiter von der Abstiegszone entfernen und damit auch einen direkten Konkurrenten auf Distanz halten. „Wir könnten unser Polster noch etwas komfortabler machen“, sagte Dutt. Gleichzeitig warnt der 49 Jahre alte Trainer vor dem nächsten Gegner: „Sie sind in der unteren Hälfte die formstärkste Mannschaft.“ dpa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare