Foto-Collage im Internet:

„Lassen wir ihm den Spaß“

+
Franco Di Santo

Bremen - Schlafende Werder-Profis und dahinter ein Grimassen schneidender Franco Di Santo – wenn das dann als Foto-Collage im Internet und anderen Medien auftaucht, kann sich von den Geknipsten schon mal einer ärgern.

Aber nicht bei Werder. Di Santo wird einfach alles verziehen. Felix Kroos, einer der Betroffenen, hatte mit der Aktion kein Problem, und Youngster Florian Grillitsch, ebenfalls im Schlaf erwischt, traute sich schon gar nicht, etwas zu sagen: „Ich hab’s erst im Internet gesehen. Da konnte ich schon nichts mehr machen. Aber lassen wir Franco ruhig den Spaß.“ csa

Fitness-Einheit am Nachmittag

Das könnte Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare