Hunt visiert Hannover an

Beim Auslaufen der HSV-Startelf war gestern auch Aaron Hunt dabei.

Bremen - Beim Auslaufen der HSV-Startelf war gestern auch Aaron Hunt dabei.

Dem 26-Jährigen, der wegen einer Verhärtung im rechten Oberschenkel erst gar nicht mit zum Nordderby gereist war, geht’s wieder gut. Heute oder morgen will er ins Mannschaftstraining zurückkehren. „Ich gehe davon aus, dass ich am Freitag gegen Hannover dabei bin“, sagte Hunt. mr

Lange Gesichter beim Training am Montag

In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto
In den Gesichtern der Werder-Profis war die Niederlage vom Vortag abzulesen, als sie heute Morgen zum Training am Weserstadion aufliefen. © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Verstärkung statt Verkauf - wie Werder die Winter-Transferperiode plant

Verstärkung statt Verkauf - wie Werder die Winter-Transferperiode plant

Verstärkung statt Verkauf - wie Werder die Winter-Transferperiode plant
Ein Tag zwischen Bremen und Buffon: Luca Caldirola fiebert dem Duell seiner Ex-Clubs Werder und Darmstadt entgegen

Ein Tag zwischen Bremen und Buffon: Luca Caldirola fiebert dem Duell seiner Ex-Clubs Werder und Darmstadt entgegen

Ein Tag zwischen Bremen und Buffon: Luca Caldirola fiebert dem Duell seiner Ex-Clubs Werder und Darmstadt entgegen
„Aus Vertrag herauslaviert“: Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch schießt gegen Werder-Trainer Markus Anfang

„Aus Vertrag herauslaviert“: Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch schießt gegen Werder-Trainer Markus Anfang

„Aus Vertrag herauslaviert“: Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch schießt gegen Werder-Trainer Markus Anfang
Einsatz in Darmstadt fraglich: Werder-Stürmer Marvin Ducksch „spürt noch immer etwas am Rücken“  

Einsatz in Darmstadt fraglich: Werder-Stürmer Marvin Ducksch „spürt noch immer etwas am Rücken“  

Einsatz in Darmstadt fraglich: Werder-Stürmer Marvin Ducksch „spürt noch immer etwas am Rücken“  

Kommentare