Allofs: „Es zeigt sich keine Möglichkeit auf“

Wechselt Wesley als nächster?

+
Ist Wesley der nächste der geht?

Bremen - Erst Wagner, jetzt Wolf – dann Wesley? Die Nicht-Nominierung des Brasilianers für den Rückrundenauftakt gibt einer alten Frage neue Aktualität: Wie lange will Werder den Mittelfeldspieler noch halten?

Offiziell gilt, dass weiter mit Wesley geplant wird. Doch Geschäftsführer Klaus Allofs sagt auch: „Wenn es ein vernünftiges Angebot gibt, werden wir uns damit auseinandersetzen. Im Moment zeigt sich aber keine Möglichkeit auf.“ Zwischen den Zeilen gelesen heißt das: Werder wartet auf Offerten.

Die Hoffnung, dass Wesley bei Werder noch die Kurve kriegt, tendiert mittlerweile gen null. Selbst Allofs gibt zu, dass sich alle Maßnahmen und Gespräche „bisher nicht auf seine Leistung ausgewirkt“ haben: „Wir müssen ihn dahinbringen, dass er Motivation und Einsatz zeigt.“ Gibt es eigentlich eine vernichtendere Kritik als diese?

Auch gestern wurde wohl wieder geredet. Jedenfalls nahm Dolmetscher Roland Martinez Wesley nach dem Abschlusstraining in Empfang – und Martinez steht Wesley nur noch zur Seite, wenn es Wichtiges zu bereden gibt. Allofs beteuert aber: „Wir stehen mit Wesley überhaupt nicht in Gesprächen über einen Wechsel.“

Das gelte auch für Marko Marin. Dessen Berater Fali Ramadani war am Donnerstag bei Allofs zu Gast. Das Interesse Inter Mailands an an Marin, sei jedoch „kein Thema“ gewesen, erklärt der Bremer Sportdirektor und stellt klar, dass er in Marin keinen potenziellen Verkaufskandidaten sieht: „Wir sind nicht verpflichtet, Kasse machen zu müssen.“ · csa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare