Wechselt Ailton in die sechste Liga?

Manchmal weiß Ailton selbst nicht so genau, wo die Reise gerade hingeht. Künftig soll er für einen Sechstligisten spielen.

Bremen/Krefeld (dpa/kni) · Vor fünf Jahren ballerte er Werder Bremen zur deutschen Meisterschaft, nun soll Ailton in der sechsten Liga kicken. Der ehemalige Fußball-Bundesligist KFC Uerdingen plant die spektakuläre Verpflichtung des 36 Jahre alten Brasilianers.

„Ja, wir sind an ihm dran. Das ist ernsthaft“, bestätigte der KFC-Vorsitzende Agissilaos Kourkoudialos gestern einen Bericht des „Express“. Noch in dieser Woche will der Neusser Unternehmer Details mit dem früheren Bundesliga-Torschützenkönig klären. „Als Ailton erfuhr, dass wir in der sechsten Liga spielen, hat er schon ein bisschen geschluckt“, verriet Kourkoudialos.

Ailton ist derzeit beim chinesischen Verein Chongqing Lifan aktiv. Dort endet sein Vertrag am 31. Oktober. Danach wäre der Brasilianer ablösefrei zu haben. Die Finanzierung soll den KFC Uerdingen, der in der Niederrheinliga aktuell den zweiten Platz einnimmt, nicht belasten. Kourkoudialos will das Ailton-Gehalt über Sponsoren und auch über seine Firmengruppe stemmen. „Es werden aber keine Unsummen sein“, sagte der KFC-Vorsitzende und versicherte, es handele sich nicht um einen PR-Gag: „Ailton soll ein Teil unseres Fünfjahresplans sein, an dessen Ende wir in der dritten Liga spielen wollen. Er ist als sportliche Verstärkung gedacht.“ Dem KFC-Boss schwebt vor, dass Ailton noch eineinhalb Jahre für den Krefelder Verein spielt.

Sollte der Transfer zustande kommen, könnte der Brasilianer schon im Dezember auf Torejagd gehen. „Da haben wir noch drei Spiele, in denen er uns schon helfen könnte“, sagte Kourkoudialos, der seine Ailton-Pläne „eigentlich geheim halten wollte. Aber bei dem Namen sickert schnell etwas durch.“

Werder-Boss Klaus Allofs traut dem Braten allerdings nicht. „So kommt auch Uerdingen mal wieder in die Schlagzeilen. Mit Ailton kann man das ja machen“, merkte der 52-Jährige süffisant an: „Für Ailton ist das sicher nicht das Beste. Er ist leider in den vergangenen Jahren nicht gut beraten worden.“

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare