Allofs: „Alles liegt auf dem Tisch“

Wird Hunt ein Wolf? Entscheidung naht

+
Aaron Hunt zieht es aller Voraussicht nach nach Wolfsburg.

Bremen - England oder Italien? Nein, Aaron Hunt wählt als Heimat für die kommenden Jahre offenbar die weit ausgebreiteten Arme von Klaus Allofs. Der ehemalige Werder-Geschäftsführer und jetzige starke Mann des VfL Wolfsburg bestätigte dem „kicker“, dass beide Parteien in den Verhandlungen bereits weit sind.

 „Alles liegt auf dem Tisch.“ Heute soll es ein weiteres Treffen der VfL-Verantwortlichen mit Hunt geben. Davon wird alles abhängen. Denn der Spieler kündigte bereits an: „Am Dienstag werde ich mich entscheiden.“

Möglicherweise kommt nun zum Abschluss, was schon vor mehr als einem halben Jahr begonnen hatte. Bereits am 8. November 2013 hatte diese Zeitung exklusiv über das Wolfsburger Interesse an Hunt berichtet. Doch der tendierte damals klar zu einem Wechsel ins Ausland, wurde zuletzt bei Lazio Rom und dem AC Florenz als Verstärkung gehandelt. Weil die Angebote aber nicht umwerfend waren, setzte sich der 27-Jährige sogar noch einmal mit Thomas Eichin, Allofs’ Nachfolger als Bremer Geschäftsführer, an den Tisch. Um am vergangenen Freitag ein zweites Mal und nun endgültig abzusagen. Vermutlich, weil Wolfsburg wieder auf den Plan trat.

Beim zahlungskräftigen VfL würde Aaron Hunt, der alle seine Verträge in zehn Profi-Jahren mit Klaus Allofs abgeschlossen hat, auf große Konkurrenz im Mittelfeld treffen. Super-Talent Maximilian Arnold (zentral) sowie Ex-Werder-Kollege Kevin De Bruyne und Ivan Perisic auf den Außenpositionen spielen bei dem Europa-League-Starter die erste Geige. Hunt nur die zweite? Allofs sagt zur Motivation, den alten Bekannten zu locken: „Es macht Sinn, jede Position doppelt besetzt zu haben.“ csa

Mehr zum Thema:

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Kommentare