Warten auf Wesley, denn Santos braucht ihn im Pokal

Wesley

Bremen (kni) · Die Verpflichtung von Wesley bleibt ein Geduldsspiel. „Er wird beim Trainingslager in Bad Waltersdorf definitiv nicht dabei sein und auch nicht später dazukommen“, stellte Werder-Boss Klaus Allofs gestern klar. Heute reist der Bundesligist nach Österreich und bleibt dort bis zum nächsten Freitag.

Die Akte Wesley:

Ein neuer Brasilianer für Werder?

Drei „Baustellen“: Alberto, Rosenberg und Wesley

Allofs reist ab – wegen Wesley

Noch keine Einigung

Wesley hängt weiter fest

Mit dem brasilianischen Mittelfeldspieler sind sich die Bremer längst einig, doch der FC Santos stellt sich weiterhin quer. Grund: In dieser und in der nächsten Woche bestreitet der Club das Pokalfinale in Hin- und Rückspiel. „Vorher sind bei den Verhandlungen keine Fortschritte zu erwarten“, erklärte Allofs. Begeistert ist der Ex-Profi davon natürlich nicht, aber deshalb will er Wesley keineswegs abschreiben. „Es gibt keinen Grund, sich von der Sache zurückzuziehen“, meinte Allofs: „Sicher wäre es schöner gewesen, den Spieler schon vor zwei, drei Wochen hier gehabt zu haben. Aber nun müssen wir uns eben noch etwas gedulden.“

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare