Wagners plötzlicher Aufstieg in der Fan-Gunst

In den Armen des Trainers: Nach seinem Tor gegen Gladbach herzte Sandro Wagner seinen Coach Thomas Schaaf.

Bremen (mr) - Es ist noch gar nicht so lange her, da konnte Sandro Wagner nahezu unbehelligt zu seinem Auto spazieren. Kaum einer der Fans, die am Weserstadion nach dem Training auf ihre Lieblinge warteten, nahm Notiz von dem Bremer Stürmer.

Mittlerweile jedoch braucht auch der 23-Jährige etwas länger, er ist in der Gunst der Werder-Anhänger schlagartig gestiegen. Nach seinen Toren in Freiburg und gegen Gladbach wollen die Fans deutlich mehr Autogramme und Fotos – am Sonntagmorgen sollte der frisch gebackene Vater sogar mit einem Hund und dessen Herrchen posieren.

Er machte es gerne, er scheint den neuen Rummel auch ein wenig zu genießen. Noch viel wichtiger ist Wagner aber, dass er endlich von Anfang an spielen darf – mittlerweile schon drei Mal hintereinander. Zuvor hatte er auch schon mal gar nicht im Kader gestanden oder war in die U 23 geschickt worden. „Ich hatte eine schwere Phase, aber die ganze Zeit die Rückendeckung von Thomas Schaaf und Klaus Allofs“, betont Wagner: „Dieses Vertrauen versuche ich jetzt zurückzuzahlen.“

portchef Allofs, der Wagner noch vor wenigen Wochen scharf kritisierte, hat beim Stürmer erfreut einen Wandel festgestellt: „Wir haben viel mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass er ein paar Dinge verändern muss. Das hat er getan.“ Wagner halte mehr den Ball, beziehe die Teamkollegen mit ein und arbeite mehr nach hinten. Kurzum: Er spiele mannschaftsdienlicher. „Und nicht mehr so kompliziert“, meinte Allofs: „Er hat gegen Gladbach ein sehr gutes Spiel gemacht. So stellen wir uns das von ihm vor.“

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Meistgelesene Artikel

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare