Wagner wieder in der U 23

Bremen - Sandro Wagner wird womöglich kein Spiel mehr für die Werder-Profis bestreiten. Er reiste gestern nicht mit nach Hoffenheim, sondern soll heute erneut in der U 23 auflaufen, die um 14.00 Uhr in Heidenheim antritt.

Und vielleicht führt ihn sein Weg anschließend nach Hessen. Laut „Frankfurter Neue Presse“ will Zweitligist Eintracht Frankfurt den 23-Jährigen, der bei Werder derzeit nur Stürmer Nummer fünf ist, ausleihen.

Training am Freitag

Werder-Training am Freitag

Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto
Bei schwüler "Bullenhitze" traten die Werder-Profis am Freitag zum Training an. Tim Borowski war zwar wieder dabei, wird aber für das morgige Spiel gegen Hoffenheim nicht im Kader berücksichtigt. Außerdem fehlten beim Training alle U23-Spieler, die morgen gegen den 1.FC Heidenheim ran müssen. Sandro Wagner wird bei dieser Partie, die um 14 Uhr angepfiffen wird, aushelfen. © nordphoto

Ebenfalls nicht im Kader stehen Naldo und Tim Borowski, der nach überstandener Sprunggelenksverletzung gestern erstmals mit der Mannschaft trainierte. Bald zurück sein dürfte auch Özkan Yildirim, der einen Haarriss im Wadenbein auskuriert hat. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug und sein kroatisches Geheimnis

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug und sein kroatisches Geheimnis

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug und sein kroatisches Geheimnis
Ein Kuss sagt alles: Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch sind bei Werder Bremen zur Einheit verschmolzen

Ein Kuss sagt alles: Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch sind bei Werder Bremen zur Einheit verschmolzen

Ein Kuss sagt alles: Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch sind bei Werder Bremen zur Einheit verschmolzen
Junger Trainer setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord

Junger Trainer setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord

Junger Trainer setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord
„Norddeutsch-nüchtern“ - so macht Ole Werner Werder Bremen flott

„Norddeutsch-nüchtern“ - so macht Ole Werner Werder Bremen flott

„Norddeutsch-nüchtern“ - so macht Ole Werner Werder Bremen flott

Kommentare