Werder II holt in Unterhaching ersten Sieg

Wagner und Nagel machen Wolter happy

Werder-Bremen - UNTERHACHING · Die Rote Laterne leuchtet zwar noch in Bremen, aber immerhin gibt es jetzt einen Silberstreif am Horizont. Grund: Dem SV Werder Bremen II gelang gestern Abend im neunten Saisonspiel der erste Sieg. Das Team von Trainer Thomas Wolter setzte sich vor 1 600 Zuschauern beim Tabellenzweiten Spvgg Unterhaching mit 2:0 (0:0) durch.

Die Bremen wirkten nicht wie ein Tabellenletzter. Die größte Torchance vor der Pause besaß Mijo Tunjic (44.) für die Rand-Münchner, doch die Gäste klärten im letzten Moment. Für die Vorentscheidung sorgte Sandro Wagner (54.), der momentan im Bundesliga-Kader von Thomas Schaaf nicht die allerbesten Chancen hat. Bei einem Konter traf er zunächst den Pfosten, um im energischen Nachsetzen doch noch zu vollenden. Für den Endstand sorgte Florian Nagel (86.).

Die Gastgeber, die bei einem Sieg auf Platz eins hätten springen können, agierten über weite Strecken zu ideenlos. Dagegen verdiente sich Bremen den ersten Saisonerfolg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und den besseren Chancen. Trotz des Auswärtserfolges bleibt Werder II Schlusslicht. Unterhaching rutscht durch die erste Niederlage nach zwei Siegen vom zweiten auf den fünften Tabellenplatz ab.

Werder II: Vander - Alexander Hahn, Schoppenhauer, Trybull, Schön - Henze, Nagel, Trinks (85. Wegner), Aleksandar Stevanovic - Thy (89. Grashoff), Wagner (89. Füllkrug).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren
Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf
Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka
Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Kommentare