Wagner: „Mein Bestes geben“

Bremen (mr/flü) · Sandro Wagner ist wieder da. „Vier, fünf Tage“ hatte der Werder-Stürmer mit einer Grippe flachgelegen, gestern trainierte er erst mit und sagte hinterher: „Es ist alles in Ordnung, ich kann wieder angreifen.“

Dass er sich zuletzt harte Kritik von den Bremer Verantwortlichen anhören musste und zwischenzeitlich sogar in die zweite Mannschaft geschickt wurde, wurmt Wagner: „Natürlich ist die Situation nicht befriedigend für mich. Aber ich werde mein Bestes geben, um sie zu ändern.“ Mehr war vom 23-Jährigen nicht zu erfahren. Angesprochen auf seine Lage, antwortete er – wie seit Wochen: „Dazu sage ich nichts.“

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Kommentare