Wagner: „Mein Bestes geben“

Bremen (mr/flü) · Sandro Wagner ist wieder da. „Vier, fünf Tage“ hatte der Werder-Stürmer mit einer Grippe flachgelegen, gestern trainierte er erst mit und sagte hinterher: „Es ist alles in Ordnung, ich kann wieder angreifen.“

Dass er sich zuletzt harte Kritik von den Bremer Verantwortlichen anhören musste und zwischenzeitlich sogar in die zweite Mannschaft geschickt wurde, wurmt Wagner: „Natürlich ist die Situation nicht befriedigend für mich. Aber ich werde mein Bestes geben, um sie zu ändern.“ Mehr war vom 23-Jährigen nicht zu erfahren. Angesprochen auf seine Lage, antwortete er – wie seit Wochen: „Dazu sage ich nichts.“

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Kommentare