Wagner kann’s doch . . .

Freiburg (flü) · Der Bann ist gebrochen! In der zwölften Minute schoss Sandro Wagner gestern in Freiburg das 1:0 für Werder – es war sein erstes Bundesliga-Tor überhaupt und sein erster Pflichtspiel-Treffer im Bremer Trikot.

„Die Erleichterung ist riesig. Bei mir, weil ich getroffen habe. Und bei der ganzen Mannschaft, weil wir gewonnen haben. Ich bin total glücklich – das ist ein sehr guter Tag für mich und für Werder“, strahlte der 23-jährige Stürmer, der in den vergangenen Wochen harte Kritik hatte einstecken müssen. „Ich hatte eine Scheiß-Phase“, gestand Wagner, „aber ich habe nicht aufgegeben“.

Die Einzelkritik:

Die Einzelkritik: Marin als Edeljoker

Schritt für Schritt arbeitete er sich näher heran, durfte schon gegen Leverkusen (2:2) von Beginn an stürmen – und nun traf er endlich. „Ich freue mich für ihn“, meinte Trainer Thomas Schaaf. Und Sportchef Klaus Allofs ergänzte: „Ich hoffe, dass das Tor eine Befreiung für ihn ist und es ihn weiter beflügelt.“ Das tut es – glaubt Wagner: „Das Tor wird mir sehr viel Selbstvertrauen geben.“

Nach seinem Treffer wirkte er wie aufgedreht, übertrieb es in mehreren Zweikämpfen allerdings mit seinem Ellbogen-Einsatz – und sah nach seinem sechsten Foul die Gelbe Karte (41.). Vor allem wegen seiner Vorbelastung nahm Schaaf seinen Angreifer nach knapp einer Stunde vom Feld und erklärte hinterher: „Das war eine Schutzmaßnahme.“

Das könnte Sie auch interessieren

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare