Stürmer besteht Härtetest nicht

Wagner: Kampf gegen die Zeit verloren

Sandro Wagner. ·

Bremen - Notfalls hätte Sandro Wagner gegen Wolfsburg auch unter Einwirkung von Schmerztabletten gespielt. Der Werder-Stürmer wollte im Abstiegskampf trotz einer Bänderzerrung im linken Sprunggelenk unbedingt dabei sein – doch am Ende verlor der 23-Jährige den Kampf gegen die Zeit, musste passen.

„Sandro hat am Morgen vor dem Spiel noch einen Test gemacht, doch es hatte keinen Sinn“, erklärte Werder-Sportchef Klaus Allofs. Die Schmerzen seien zu groß und auch mit Medikamenten nicht zu beheben gewesen. Zudem wollten die Bremer kein Risiko eingehen. So setzte Wagner am Wochenende seine Reha fort. Wenn die Behandlung gut angeschlagen hat und die Schmerzen weg sind, will der Angreifer heute Nachmittag wieder ins Training einsteigen. · flü

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare