Stürmer droht gegen Wolfsburg auszufallen

Wagner frustriert

Einsatz äußerst fraglich: Sandro Wagner

Bremen - Als Sandro Wagner gestern Mittag nach seiner Behandlung die Kabine verließ, verriet der Gesichtsausdruck nichts Verheißungsvolles. „Es sieht nicht gut aus“, räumte der Bremer Stürmer ein.

Wegen einer Verletzung des linken Sprunggelenks konnte der 23-Jährige erneut nicht trainieren, sein Einsatz morgen Abend im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg ist mehr als fraglich. „Die Bänder sind gezerrt, und ich habe noch Schmerzen. Ich hoffe, dass die Physiotherapeuten das noch hinbekommen, doch es wird ganz knapp“, sagte Wagner.

Ein Ausfall würde ihn hart treffen, wie der Angreifer bestätigte: „Das wäre schon bitter, ich war gerade gut drauf, die Mannschaft ist gut drauf, wir haben uns endlich gefunden.“ Am Nachmittag ging’s dann zur nächsten Behandlung. Wagner: „Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.“

Das sieht bei Tim Borowski anders aus. Der 30-Jährige wird Werder morgen wegen einer Innenbanddehnung im Knie definitiv fehlen. Es ist gefühlt die zehnte Verletzung des Mittelfeldspielers in dieser Saison. „Das ist für Boro natürlich besonders ärgerlich. Für ihn tut’s mir Leid“, sagte Trainer Thomas Schaaf, dem auch Denni Avdic nicht zur Verfügung steht. Der 23-Jährige klagt noch immer über starke Kopfschmerzen. · flü

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare