Wagner bricht verletzt ab

Bremen - Bei Werder läuten vier Tage vor dem Saisonfinale in Kaiserlautern wieder einmal die Alarmglocken, denn die Personallage hat sich noch einmal zugespitzt. Per Mertesacker nahm gestern wegen Fersenproblemen nicht am Training teil und droht auszufallen.

„Wir müssen sehen, ob er in dieser Woche überhaupt noch einmal ins Training einsteigen kann“, gab sich Trainer Thomas Schaaf skeptisch.

Einen Rückschlag erlitt auch Sandro Wagner. Der Bremer Stürmer, gerade nach einer Bänderzerrung im linken Sprunggelenk ins Team zurückgekehrt, musste die Übungseinheit gestern abbrechen. „Ich habe gegen Dortmund auf die Zähne gebissen, aber jetzt sind die Schmerzen einfach zu groß. Ich glaube, die Saison ist gelaufen“, seufzte der 23-Jährige und zeigte auf die selbe Stelle.

Training am Dienstag

Training am Dienstag

Definitiv verzichten müssen die Bremer neben den Dauerverletzten auf Tim Borowski (Innenbandverletzung) und Mikael Silvestre (Adduktorenzerrung). Auch Aaron Hunt (Rückenprobleme) rechnet nicht mehr mit einem Einsatz. „Ich glaube nicht, dass ich noch mal spielen werde. Ein blödes Saisonende für mich. Aber da kann man nichts machen“, meinte der Mittelfeldspieler. Schaaf frustriert: „Die Personalsorgen, die uns die ganze Saison begleitet haben, reißen auch am Ende nicht ab.“ · flü

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare