Vranjes-Berater sucht in Belek nach einem Ausweg

Werder-Bremen - DUBAI · Am 30. Januar wird Jurica Vranjes 30 Jahre alt. Seinen Geburtstag, da ist sich der kroatische Mittelfeldspieler „ganz sicher“, wird er aber nicht mehr in Bremen feiern.

Vranjes, der schon lange nach einem neuen Verein sucht, weil er bei Werder keine Perspektive mehr hat, erwartet eine Entscheidung in den nächsten drei Tagen. Derzeit führt sein Berater Alen Augustincic im türkischen Belek Gespräche. Dort, wo sich auch Werder Bremen zehn Jahre lang auf die Bundesliga-Rückrunde vorbereitet hatte, tummeln sich derzeit allerhand Profi-Clubs. Unter anderem auch Eintracht Frankfurt. Den Hessen wird Interesse an Vranjes nachgesagt. Auch der 1. FC Nürnberg ist in Belek, nach der Verpflichtung von Andreas Ottl dürfte Vranjes beim „Club“ aber von der Liste gestrichen sein. Hajduk Split aus Kroatien hält sich nicht in Belek auf, ist laut Vranjes aber „auch eine Möglichkeit“.

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Kommentare