Vorteil Marin, Ekici muss wieder auf die Bank

+
Marko Marin

BREMEN . Zwei Mal in Folge hatte Mehmet Ekici zuletzt die Chance, sich als Spielmacher in der Startelf zu beweisen, zwei Mal gab‘s nur eine durchwachsene Leistung. Deshalb muss der Fünf-Millionen-Einkauf aus Nürnberg morgen in Hannover wieder auf die Bank und für Marko Marin Platz machen.

Der Dribbelkünstler hatte in Nürnberg wegen muskulärer Probleme gefehlt und gegen Berlin zunächst nur zugeschaut. Doch nun setzt Trainer Thomas Schaaf wieder auf den 22-Jährigen: „Marko kann mehr aufweisen als ,Memo‘.“ Offen ist dagegen ein anderes Duell: Verteidigt Lukas Schmitz oder Aleksandar Ignjovski auf der linken Seite? Weil Rechtsverteidiger Sokratis zurück ist, steht Ignjovski wieder für die linke Seite zur Verfügung. Dort hat Schmitz seinen Stammplatz längst nicht mehr sicher. n kni

Training am Freitag

Werder-Training am Freitag

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare