Westermann hofft auf „Mertesacker-Effekt“

Vorteil HSV?

Werder-Bremen - HAMBURG/BREMEN · Der Erste reibt sich schon die Hände. Vor dem Nordderby bei Werder (Samstag, 18.30 Uhr) sieht HSV-Kapitän Heiko Westermann ein großes Problem bei den Bremern.

Dass Per Mertesacker an den FC Arsenal verkauft wurde, sei „schon ein Vorteil für uns“, sagte Westermann der „Hamburger Morgenpost“. Dass die Probleme in der Bremer Innenverteidigung im ersten Spiel ohne Mertesacker jedoch größer werden könnten als im Abwehrzentrum des Hamburger SV, ist aber eher unwahrscheinlich. Beim Liga-Schlusslicht HSV hat es in vier Partien bereits 14mal eingeschlagen. Schlimmer geht’s nicht.

Westermann, der einst Seite an Seite mit Mertesacker in der Nationalelf verteidigte, sieht Werder deshalb auch in der Favoritenrolle: „Aber wir müssen das Spiel als Chance nehmen. Wir können auf einen Schlag vieles wieder gutmachen.“ · csa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Kommentare