Sieben Spieler aus der Talentschmiede betreten heute die große Bühne Champions League

Vorhang auf für Bremens Boygroup

Felix Kroos (19)

Bremen (flü) · Ein wenig scheu betrat Pascal Testroet das Flughafengebäude. „Wo müssen wir den einchecken?“, fragte der 20-Jährige mit suchendem Blick.

Lennart Thy (18)

Es war das erste Mal, dass der junge Nachwuchsstürmer mit den Profis auf Reisen ging – und das gleich zu einem Champions-League-Spiel. Testroet ist einer von sieben Spielern aus der Bremer Talentschmiede, die Trainer Thomas Schaaf aufgrund der immensen Personalsorgen mit nach London genommen hat. Darunter sind auch zwei erst 18-Jährige: Lennart Thy und Clemens Schoppenhauer. Anstatt im feinen Zwirn kamen die beiden in Jeans. Auch die Kleiderordnung ist eben neu. „Wir hatten keine Zeit mehr, sie einzukleiden“, nahm Werder-Mediendirektor Tino Polster die beiden in Schutz. Nun, es ging ja auch nicht zur Modemesse, sondern zu einem Fußballspiel. Und die Vorfreude bei allen war groß. Ebenso die Aufregung. „Natürlich sind wir nervös“, räumte Testroet ein.

Die Bremer "Boygroup"

U 23-Nachrücker bei Werder

C. Schoppenhauer (18)

Schoppenhauer hatte am Montag zum ersten Mal mit den Profis trainiert. „Ich habe in der Kabine jedem die Hand gegeben. Sie haben zwar nicht mit Konfetti geworfen, doch wir wurden sehr herzlich aufgenommen.“ Diese erfrischende Art wünscht sich Trainer Thomas Schaaf von der gesamten Bremer Boygroup. „Wir können zwar keine Riesendinge von ihnen erwarten, doch ich hoffe, dass sie ihre jugendliche Unbekümmertheit und Begeisterung auch auf dem Platz zeigen.“ Und Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer strahlte: „Das ist eine Riesenchance für die jungen Spieler.“

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Kommentare