Junuzovic ist bereit für Düsseldorf

Ein Vorbild kommt rechtzeitig zurück

+
Zlatko Junuzovic

Bremen - Die Risswunde am Knie war gut versteckt – unter einer Strumpfhose. Trotzdem fiel Zlatko Junuzovic auf. Schließlich feierte der Österreicher gestern sein Comeback im Mannschaftstraining. Der Werder-Profi wurde sehnlichst erwartet.

In Zeiten des Abstiegskampfs sind Kämpfer wie Junuzovic besonders begehrt. Der kleine Kilometerfresser ist ein Vorbild in Sachen Einsatz und Leidenschaft. Und mit seinen 25 Jahren gehört er zu den Bremern, die jetzt Verantwortung übernehmen müssen.

„Wir haben uns in diese Situation gebracht. Priorität muss jetzt haben, alles zu geben, zu beißen und zu kämpfen“, forderte Junuzovic nach seiner ersten Einheit seit zwei Wochen – und lächelte. Typisch Junuzovic. Der österreichische Nationalspieler versucht, auch in schwierigen Momenten immer Zuversicht und Freude am Job zu vermitteln: „Ja gut, Abstiegskampf – also wenn wir in Düsseldorf gewinnen, dann haben wir das Gröbste überstanden.“ Klingt so schrecklich einfach, ist es aber nicht, denn der letzte Werder-Sieg liegt über zwei Montae zurück (4:1 in Stuttgart). Immerhin war es auch auswärts. Ein Hoffnungsschimmer.

So wie auch Junuzovic einer ist. Sein Comeback gestern war jedenfalls schon einmal vielversprechend, weil zwei Wochen nach seiner blutigen Knieverletzung im WM-Qualifikationsspiel in Irland unproblematisch. „Es war gut, ich habe keine Schmerzen“, sagte der Mittelfeldspieler und klärte noch auf: „Ich muss nicht aufpassen. Ich kann alles machen, auch schießen. Drauffallen wäre auch kein Problem. Wenn die Kruste abgeht, wird es wahrscheinlich etwas bluten, aber das ist nicht so schlimm.“ Mit sieben Stichen war die Risswunde in Dublin genäht worden. Am Montag wurden die Fäden entfernt, nun steht Junuzovic wieder auf dem Platz – und am Samstag in Düsseldorf höchstwahrscheinlich auch in der Startelf. · kni

Zlatko Junuzovic ist wieder fit

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare