Torschütze, Fehlerteufel und Kritiker für Österreich / „Er gehört zu den besten Verteidigern“

Volles Programm von Prödl

Werder-Bremen - WIEN/BREMEN (kni) · Nach nur drei Minuten war er zur Stelle: Ecke, Kopfball, Tor – Österreich führte mit 1:0 gegen Aserbaidschan. Dank Sebastian Prödl.

„Er gehört zu den besten Abwehrspielern bei offensiven Standards“, lobte Werder-Boss Klaus Allofs den Bremer Innenverteidiger, fügte aber zugleich an: „Diese Klasse muss er auch bei uns in der Bundesliga stärker nutzen.“ In 56 Pflichtspielen für Werder traf er nur mickrige zwei Mal.

Das Tor gegen Aserbaidschan war aber längst nicht alles, mit dem Prödl aufgefallen war. „Ich habe auch noch ein paar andere Szene gesehen“, spielte Allofs auf den einen oder anderen Prödl-Patzer in der Defensive an. Das erinnerte durchaus an Partien des 23-Jährigen im Werder-Dress. Wie zuletzt in Leverkusen, als er das Unentschieden mit einem schlimmen Querschläger im eigenen Strafraum kurz vor Schluss in größte Gefahr gebracht hatte. „Sebastian muss sich noch weiterentwickeln“, forderte Allofs, meinte aber auch: „Er ist schon besser geworden.“

Und kritischer. So überraschte Prödl direkt nach dem 3:0-Sieg gegen Aserbaidschan mit deutlichen Worten an die Adresse seines Bremer Teamkollegen Marko Arnautovic: „Die Tore hat er gut gemacht, aber defensiv muss er uns mehr unterstützen. Gegen Aserbaidschan geht es gut, doch gegen Deutschland, Türkei oder Belgien muss er mehr nach hinten arbeiten. Er kann uns helfen, aber Fakt ist auch, er könnte uns noch mehr helfen.“ Am Tag darauf gab’s dann aber Streicheleinheiten für Arnautovic von Prödl: „Wenn du am Dienstag in Belgien auch ein Tor schießt, dann kannst du machen, was du willst.“

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare