Hängt der Spielmacher ein Jahr dran?

Skripnik hat bei Fritz ein gutes Gefühl

+
Clemens Fritz will sich in den nächsten Tagen mit der Geschäftsführung zusammensetzen.

Bremen - Clemens Fritz hat sich immer noch nicht festgelegt, ob er bei Werder Bremen noch ein Jahr dranhängt oder seine Karriere beendet. Am Mittwoch gab es aber ein Gespräch zwischen dem Kapitän und Trainer Viktor Skripnik. Es sieht nach Verlängerung aus.

"Ich habe das Gefühl, dass er ein weiteres Jahr mein Spieler sein wird", sagte Bremens Übungsleiter Skripnik am Donnerstagnachmittag. Der Verein Werder Bremen will seinen Spielführer also gerne ein weiteres Jahr beschäftigen. Sportchef Thomas Eichin hatte es ja bereits versucht und auch die Teamkollegen zogen mit (wir berichteten).

Clemens Fritz sagte auf dem Weg zum Trainingsgelände: "Ich werde mich in den nächsten Tagen mit den Geschäftsführern zusammensetzen." Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Die Zeichen stehen also gut und Fritz hat aufgrund der Länderspielpause am Wochenende frei und Zeit nachzudenken.

Beim Training am Donnerstag waren bis auf Melvyn Lorenzen wieder alle in Bremen gebliebenen Spieler dabei. Lorenzen werde geschont, erklärte Skripnik. Man wolle langsam machen. Lorenzen war stattdessen bei den Physiotherapeuten in Behandlung.

Auch die am Mittwoch ins Training zurückgekehrten Özkan Yildirim, Julian von Haacke und Alejandro Galvez waren wieder im Mannschaftstraining mit den Kollegen.

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Kommentare