Vor dem Duell am Samstag

Beck fehlt Stuttgart gegen Werder - Pavard-Einsatz fraglich

+
Für Stuttgarts Andreas Beck ist die Saison vorzeitig beendet.

Stuttgart - Werders nächster Gegner VfB Stuttgart muss in den letzten Spielen der Saison auf Andreas Beck verzichten.

Der 31-jährige Außenverteidiger hat sich im Spiel gegen Hannover 96 (1:1) einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen und fällt damit für den Rest der Saison aus. Das ergab eine MRT-Untersuchung. Beck musste gegen Hannover bereits zur Halbzeit ausgewechselt werden.

Entwarnung gab es dagegen bei Benjamin Pavard. Beim Innenverteidiger, der in dieser Bundesliga-Spielzeit noch keine einzige Sekunde verpasst hat, wurde eine Bänderdehnung im rechten Sprunggelenk diagnostiziert, die er sich bei einem Zusammenprall zugezogen hatte. Fraglich ist allerdings, ob der 22-Jährige bereits am Samstag (15.30 Uhr) gegen Werder Bremen wieder mitwirken kann.

(kso/sid)

Schon gelesen?

Milot Rashica macht Stress - beim Gegner

Robert Bauer will Werder verlassen

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Meistgelesene Artikel

Sahin: Freiwilliger Rückzug - und jetzt?

Sahin: Freiwilliger Rückzug - und jetzt?

Das feuerrote Phänomen

Das feuerrote Phänomen

Beijmos Premiere fast unbemerkt

Beijmos Premiere fast unbemerkt

Harnik sticht heraus: Die Werder-Noten im Vergleich

Harnik sticht heraus: Die Werder-Noten im Vergleich

Kommentare