Vestergaard ganz entspannt

+
J. Vestergaard

Bremen - Jannik Vestergaard hat einen einfachen Plan für dieses Wochenende:

„Wir wollen am Freitag in Berlin gut aussehen, von Hertha die Punkte mitnehmen, können dann die längere Zeit über Samstag und Sonntag zum Regenerieren nutzen – und entspannt Fußball schauen“, schildert Werders Innenverteidiger grinsend. Kann er denn entspannt bleiben? Angesichts der Meldungen, dass Newcastle United, der FC Southampton und der FC Everton sowie der AS Rom an ihm interessiert sein sollen? „Darüber weiß ich auch nur das, was geschrieben wurde“, versichert der 23-jährige Vestergaard. Zu seinem Berater gebe es derzeit „keinen Kontakt“.

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare