Lob für die Mannschaft

Prödl: Auf dem richtigen Weg

+
Sebastian Prödl

Bremen - Natürlich ist es nicht so, dass sich Sebastian Prödl über die 0:1-Niederlage bei Borussia Dortmund gefreut hätte. Aber dennoch hatte er den Signal-Iduna-Park am Freitagabend kurz vor Mitternacht mit einem recht guten Gefühl verlassen.

Grund: Die Defensivleistung seines Teams. Zwar ist es ebenfalls paradox, die Abwehrarbeit positiv herausszustellen, wenn der Gegner zu 32 Torschüssen gekommen war. Aber der Gegner hieß nunmal Borussia Dortmund und war Champions-League-Finalist.

Wenn Sie den kompletten Artikel lesen möchten, lesen Sie in der der aktuellen Ausgabe der Kreiszeitung oder dem kostengünstigen E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Nährere Informationen gibt es hier

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare