Verletzter Pizarro ist das Sorgenkind Nummer vier

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Irgendwie war’s schon komisch in den vergangenen fünf Tagen. Zuerst konnte Claudio Pizarro im Trainingslager auf Norderney plötzlich nur noch mit dem linken Fuß schießen, trat daraufhin im Training kürzer und kam dann in den beiden letzten Testspielen gegen Emden und Hambergen gar nicht zum Einsatz.

„Ich habe eine Zerrung im rechten Oberschenkel“, räumte der 31-Jährige am Samstag ein. Wie schlimm die Verletzung ist, konnte der Stürmer nicht sagen. „Ich weiß es nicht. Wir müssen sehen. Vielleicht kann ich am Dienstag wieder einsteigen.“

Thomas Schaaf wollte auf die näheren Umstände, wie sich Pizarro verletzt hatte, nicht näher eingehen. „Fakt ist, dass er fehlt. Und das ist unbefriedigend“, sagte der Werder-Trainer.

Pizarro ist somit das Sorgenkind Nummer vier im Bremer Kader. Neben dem Peruaner sind derzeit noch Sebastian Boenisch, Naldo und U 23-Spieler Dominik Schmidt nicht einsatzbereit.

Boenisch klagt seit einigen Tagen über muskuläre Probleme im Oberschenkel. „Es ist schon besser geworden, aber noch nicht komplett weg. Ich bin in den vergangenen Tagen gut behandelt worden, und die Therapie wird jetzt fortgesetzt. Wir wollen kein Risiko eingehen“, erklärte der 22-Jährige: „Ich denke, dass ich in ein, zwei Tagen wieder mit der Mannschaft trainieren kann.“

Das wird für Dominik Schmidt und Naldo noch nicht in Frage kommen. Schmidt, der bereits die Vorbereitung mit der U 23 absolviert hatte, laboriert an einer Leistenzerrung. „Die Behandlung schlägt gut an“, berichtete der Verteidiger: „Es wird aber noch eine Weile dauern.“

Was auch und im Besonderen auf Naldo zutrifft. Der Bremer Manndecker hat wegen einer Knieverletzung bislang die komplette Vorbereitung verpasst, konnte nur ab und zu mal ein bisschen Laufen. „Ich habe noch immer ein wenig Schmerzen“, räumte der 28-Jährige ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare