Verkürzte Pause – kommt die Quittung im Frühjahr?

Thomas Schaaf ist ein bekennender Gegner der kurzen Winterpause.

Werder-Bremen - DUBAI · Bei der Gestaltung des Programms für Dubai musste Thomas Schaaf umdenken. Ausgiebige Läufe am frühen Morgen, wie sie bislang zu allen Trainingslagern gehörten? Diesmal sind sie nicht nötig!

Nach nur zwölf Tagen Pause muss niemand wieder bei Null anfangen. „Alle hatten im Urlaub ihr Programm zu absolvieren. Und ich sehe niemanden, der hier hinterherkeucht. In zwölf Tagen verliert man auch nicht so viel“, sagt der Trainer. Zwei Trainingseinheiten pro Tag erscheinen ihm in Dubai deshalb ausreichend.

Schaaf könnte also zufrieden sein. Aber: Das wegfallende Grundlagentraining ist auch schon der einzige positive Aspekt, den der Werder-Coach der um zwei Wochen verkürzten Winterpause abgewinnen kann. Ansonsten sieht er nur Nachteile. Besonders hinsichtlich der Regeneration.

Wirklich durchpusten konnten die Spieler in diesem Winter nach 28 Pflichtspielen in der Hinrunde nicht. Die Quittung dafür könnte im Frühjahr ausgestellt werden, befürchtet Schaaf. „Wie wird’s im März oder April aussehen, wenn wir hoffentlich noch viele Spiele haben werden? Reicht die Kraft dann noch?“, stellt er sich Fragen, auf die er noch keine Antworten hat. Es fehlen die Erfahrungswerte.

Was Schaaf aber weiß: „Wir sind bei der neuen Regelung nicht in der Lage, unseren Spielern die Pausen zu geben, die sie brauchen. So einen großen Kader haben wir nicht. Wir sollten uns also nicht wundern, wenn wir am Ende der Saison müde werden.“

Aus diesen Gründen ist Schaaf „ein Gegner der kurzen Winterpause. Ich glaube auch nicht, dass wir das Produkt Fußball damit verbessern. Wir müssen sogar aufpassen, dass wir es nicht kaputtmachen.“

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Kommentare