Bei konkreten Angeboten ist die Tür offen / Interesse am Griechen Torosidis

Verkäufer Allofs: „Bin zu allem bereit“

Vasilis Torosidis in der Warteschleife. Sollte Werder in dieser Transferperiode noch Geld einnehmen, wäre der Grieche ein Thema. ·

Bremen - Der August wird turbulent! Diese Prognose zu treffen, war in den vergangenen Jahren in Sachen Werder Bremen nie ein Wagnis. Denn im Endspurt vor Transferschluss am 31. des Monats bewegte sich eigentlich immer etwas im Kader. Und aktuell?

Zwölf Tage vor Ende der Wechselfrist ist es ruhig bei Werder. Mehr als Gerüchte über angebliche Interessen bekannter oder unbekannter Clubs an Per Mertesacker, Marko Arnautovic oder Marko Marin sind nicht im Umlauf. Konkretes? Fehlanzeige. Dabei hält Vorstandschef Klaus Allofs möglichen Kaufinteressenten quasi die Tür auf, indem er verkündet: „Ich bin zu allem bereit.“

Dass Werder frisches Geld generieren muss, ist hinlänglich bekannt. Allofs stellt aber klar, dass er nicht als Marktschreier durch die Szene läuft und Bremer Spieler anpreist. „Von uns ist niemand angeboten worden“, sagt er. Gleichwohl gilt: Flattern ernsthafte Anfragen ins Haus (was bisher nicht der Fall ist), „werden wir uns damit auseinandersetzen“, so Allofs – Last-Minute-Aktionen nicht ausgeschlossen: „Die Erfahrung hat gezeigt, dass es Experten gibt, die erst an den letzten Tagen des Transferfensters aktiv werden.“ Wenn diese „Experten“ bei Werder anklopfen sollten, sind sie willkommen, so Allofs: „Wir sind da.“

Ohne Naldo gegen Freiburg

Verkaufen bedeutet für ihn auch die Möglichkeit, selber noch aktiv zu werden. Und in einem Fall ist bereits Vorarbeit geleistet worden. Nach Informationen dieser Zeitung haben die Bremer den griechischen Rechtsverteidiger Vasilis Torosidis von Olympiakos Piräus auf ihrer Vielleicht-geht-noch-was-Liste stehen. Der 26-Jährige wäre sogar einer aus der Kategorie „Hochkaräter“. 38 Länderspiele hat der Rechtsverteidiger absolviert, 2010 wurde er zu Griechenlands Fußballer des Jahres gewählt. Trotz eines Vertrages bis 2015 soll Piräus bereit sein, Torosidis an Werder auszuleihen. Auf Signale wird gewartet.

Derzeit ist die rechte Flanke der Werder-Viererkette von Torosidis’ Landsmann Sokratis besetzt. Doch der gehört eigentlich in die Innenverteidigung – wohin er auch rutschen würde, wenn dort ein Platz (Mertesackers?) frei werden würde. · csa/kni

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Pizarros Rücken zwickt nicht mehr

Pizarros Rücken zwickt nicht mehr

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Kommentare