Verhandlungen beginnen

+
Aaron Hunt

Bremen - Ab Oktober, so hat es Werder-Sportchef Thomas Eichin kürzlich angekündigt, will er sich um die Zukunft des aktuellen Bremer Personals kümmern – bei diesem Zeitplan bleibt es. „Wir fangen langsam an, Gespräche zu führen, aber völlig ohne Zeitdruck.

Es gibt einige Verträge, die auslaufen“, sagt der 46-Jährige. Welche Spieler Priorität haben, verrät er nicht – es ist aber unschwer zu erraten, dass zunächst Mittelfeldmann Aaron Hunt und Torhüter Sebastian Mielitz an den Verhandlungstisch kommen sollen. „Beide haben einen hohen Stellenwert in der Mannschaft. Es gibt keinen Grund, nicht über eine Verlängerung zu sprechen“, meint Eichin: „Es muss aber alles passen, beide Seiten müssen wollen.“ · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare