So verhält sich Werder richtig

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Wer das „W“ auf dem Trikot trägt oder für den SV Werder Bremen arbeitet – soll sich vorbildlich verhalten. Deshalb hat der Verein für seine Sportler und Mitarbeiter, aber auch die Eltern der aktiven Werderaner einen Ethik-Kodex eingeführt.

„Schließlich sind sie alle Botschafter des SV Werder Bremen und des Sports, und ihr Handeln kann das Ansehen des Vereins beeinflussen“, erklärt Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer. Im Zentrum der Verhaltensregeln stehen Werte wie Respekt, Fairplay und Toleranz. Diese werden künftig sogar in die Verträge der Mitarbeiter – allerdings nicht der Profis – aufgenommen. „Der Aushang des Werder-Bremen-Ethik-Kodex in der Kabine der Bundesliga-Mannschaft soll lediglich zur Orientierung dienen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Clubs.

Der neue Ethik-Kodex wird parallel zu den bestehenden Fan-Verhaltensregeln eingeführt, die die Werder-Anhänger unter anderem zum Kampf gegen Gewalt, Diskriminierung und Rassismus aufrufen.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Auftrag für U23: „Lasst es krachen!“

Auftrag für U23: „Lasst es krachen!“

Kommentare