So verhält sich Werder richtig

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Wer das „W“ auf dem Trikot trägt oder für den SV Werder Bremen arbeitet – soll sich vorbildlich verhalten. Deshalb hat der Verein für seine Sportler und Mitarbeiter, aber auch die Eltern der aktiven Werderaner einen Ethik-Kodex eingeführt.

„Schließlich sind sie alle Botschafter des SV Werder Bremen und des Sports, und ihr Handeln kann das Ansehen des Vereins beeinflussen“, erklärt Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer. Im Zentrum der Verhaltensregeln stehen Werte wie Respekt, Fairplay und Toleranz. Diese werden künftig sogar in die Verträge der Mitarbeiter – allerdings nicht der Profis – aufgenommen. „Der Aushang des Werder-Bremen-Ethik-Kodex in der Kabine der Bundesliga-Mannschaft soll lediglich zur Orientierung dienen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Clubs.

Der neue Ethik-Kodex wird parallel zu den bestehenden Fan-Verhaltensregeln eingeführt, die die Werder-Anhänger unter anderem zum Kampf gegen Gewalt, Diskriminierung und Rassismus aufrufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare