Avdic hadert: „Ich habe kein Glück“

Vergebene Chance

Bremen - Ob er diese Chance(n) bei Werder noch mal bekommt? Eher nicht. Denni Avdic hätte gegen Odense BK groß auftrumpfen können, doch der Schwede agierte wieder mal glücklos und blieb torlos. „Er hebt sich was auf“, meinte Trainer Thomas Schaaf – und sein bittersüßes Lächeln war nicht zu übersehen.

Avdic gilt schon seit Wochen, nein, seit Monaten als Auslaufmodell. Der Stürmer, für den Werder vor anderthalb Jahren stolze 2,5 Millionen Euro Ablöse bezahlt hat, kam an der Weser nie in Tritt. Dass er gegen Odense 90 Minuten lang an vorderster Front stürmen durfte und dafür Stammkraft Nils Petersen auf die Außenposition ausweichen musste, kann eigentlich nur einen Grund gehabt haben: Werder wollte Avdic präsentieren – und zwar anderen Clubs. Doch der 23-Jährige verpasste das, was ein Stürmer tun muss. Vier Hundertprozentige hatte Avdic auf Kopf und Fuß, vier Mal ging der Ball nicht rein. „Ich habe einfach kein Glück“, haderte Avdic am Tag danach. Mit seiner Leistung war er ansonsten zufrieden: „Ich habe mir diese Chancen erarbeitet, ich habe gezeigt, dass ich im Strafraum gefährlich bin.“

Eine Zukunft bei Werder hat er trotzdem nicht. Sportchef Klaus Allofs bestätigte gestern erneut, dass der Club weiter auf Stürmersuche ist. Anfragen für eigene Spieler gebe es im Moment nicht – also auch nicht für Avdic. Der weiß um seine schlechte Position, will darüber aber nicht so viel reden: „Ich muss versuchen, gut zu trainieren. Dann werden wir sehen, was passiert.“ · kni

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Premiere auf neuem Hybridrasen

Premiere auf neuem Hybridrasen

Kommentare