Vander: Hand eingegipst

Bremen - Christian Vander kann sich derzeit nur als Feldspieler zeigen. Der Bremer Ersatztorwart hat sich eine Knochenabsplitterung in der Hand zugezogen, die eine Ausübung seiner eigentlichen Tätigkeit freilich unmöglich macht.

„Das ist kürzlich im Training passiert“, erklärte der 30-Jährige gestern nach der Übungseinheit: „Ich muss den Gips jetzt zwei bis drei Wochen tragen, und dann sehen wir weiter.“ Damit fällt der Keeper auch für die anstehenden vier Testspiele nach der Saison aus.

flü/mr

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Florian Kainz im ÖFB-Kader

Florian Kainz im ÖFB-Kader

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare