Schaaf entscheidet: Wiese und Mielitz halten für den Bundesligisten

Vander bleibt vorerst nur die U 23

+
Christian Vander geht nur als Nummer drei in die Saison.

Bremen - Christian Vander hatte es schon geahnt, ein Gespräch mit Werder-Coach Thomas Schaaf sorgte am Montag endgültig für Klarheit. Der 30-Jährige ist hinter Tim Wiese (29) und Sebastian Mielitz (22) nur noch die Nummer drei im Bremer Tor . Einsätze gibt‘s höchstens bei der U 23, so wie heute beim Drittliga-Heimauftakt gegen Jahn Regensburg (19 Uhr/Platz 11).

„Natürlich bin ich nicht zufrieden. Ich hatte eine gute Vorbereitung“, urteilt Vander, empfindet aber keinen Groll: „Die Situation ist, wie sie ist. Ich hatte ein gutes Gespräch mit dem Trainer und respektiere seine Meinung.“ Der Keeper ist seit sechs Jahren ein loyaler Mitarbeiter, der sich nie öffentlich beklagte, keine echte Chance gegen Wiese zu haben. War Vander gefordert, wusste er meist zu überzeugen. Doch eine Schambeinentzündung setzte ihn zuletzt fast ein Jahr außer Gefecht, Mielitz zog an ihm vorbei. „So kann‘s gehen“, sagt Vander, der sich längst wieder fit und gut genug für den Konkurrenzkampf auf oberster Bremer Torwartebene fühlt. Doch er hat ihn bereits verloren. Da liegt ein Vereinswechsel nahe. Aber Vander, der noch ein Jahr unter Vertrag steht, ist skeptisch: „Es tut sich zurzeit nicht viel auf dem Torwartmarkt.“

Das kann sich allerdings ändern, und Vander wäre bei einem „guten Angebot“ durchaus gesprächsbereit. Bis dahin will er die Chance in der U 23 nutzen, „um im Saft zu bleiben. Spielpraxis hilft immer.“

Und es ist auch eine spannende Aufgabe. Gestern Morgen saß er zum ersten Mal in der Kabine von Werder II – „und ich kannte so gut wie keinen“. Dabei hatte er in der Rückrunde der vergangenen Saison nach überstandener Verletzung mehrfach für die U 23 gespielt, doch Werder vollzog in der Bundesliga-Reserve den totalen Umbruch. Beim Auftakt gegen Wehen Wiesbaden überzeugte die neue Truppe trotz der 1:2-Pleite. Mit Vander sollen nun die ersten Punkte her. · kni

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Kommentare