Prödl und Di Santo fehlen beim Nordderby

Bremen - Sebastian Prödl fehlt Werder Bremen am Sonntag im Nordderby beim HSV. Der Abwehrspieler fehlte heute beim Abschlusstraining und kann - genauso wie Franco Di Santo - nicht spielen.

Prödl hatte bei seinem Länderspieleinsatz gegen Brasilien eine Verletzung zugezogen. Er war dabei erst wenige Minuten vor Schluss eingewechselt worden - in seinem letzten Zweikampf sei es dann passiert, so der 27-Jährige. Werders Stürmer Franco Di Santo, mit sechs Toren bislang einer der Top-Torjäger der Liga, ist wegen einer Außenbandverletzung im rechten Knie nicht einsatzfähig.

Abschlusstraining bei Werder

Das 101. Bundesliga-Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen elektrisiert die Massen, obwohl es dieses Duell noch nie auf so einem niedrigen Tabellen-Niveau gegeben hat. Am Sonntag (15.30 Uhr) droht dem Verlierer beim Aufeinandertreffen des 17. und des 16. der Absturz ans Tabellenende.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Kommentare