Unbekannter Buchstabensalat

Bremen - Dieser Name ist der reine Buchstabensalat. Konstantinos Triantafyllopoulos ist griechischen Medien zufolge ins Visier der Werder-Scouts geraten.

Doch weder müssen sich die Mitarbeiter im Werder-Fan-Shop fürchten, diesen 18 Buchstaben langen Namen bald auf Trikots drucken zu müssen, noch sind die Stadionsprecher genötigt, einen Schnellkurs in Zungenakrobatik zu belegen. Denn Triantafyllopoulos (20) ist zwar ein talentierter Innenverteidiger von Panathinaikos Athen, aber kein heißes Eisen in Bremen. „Vielleicht hat ein Scout ihn beobachtet und auch bewertet. Aber ich kenne ihn nicht“, erklärt Sportchef Thomas Eichin. · csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Kommentare