Unbekannter Buchstabensalat

Bremen - Dieser Name ist der reine Buchstabensalat. Konstantinos Triantafyllopoulos ist griechischen Medien zufolge ins Visier der Werder-Scouts geraten.

Doch weder müssen sich die Mitarbeiter im Werder-Fan-Shop fürchten, diesen 18 Buchstaben langen Namen bald auf Trikots drucken zu müssen, noch sind die Stadionsprecher genötigt, einen Schnellkurs in Zungenakrobatik zu belegen. Denn Triantafyllopoulos (20) ist zwar ein talentierter Innenverteidiger von Panathinaikos Athen, aber kein heißes Eisen in Bremen. „Vielleicht hat ein Scout ihn beobachtet und auch bewertet. Aber ich kenne ihn nicht“, erklärt Sportchef Thomas Eichin. · csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Schwerer Auftakt für Yatabare

Schwerer Auftakt für Yatabare

Kommentare