Werder wohnt auf Norderney in neuem Hotel

Ein Umzug zum Jubiläum

+
Sie sind da: Die Werder-Profis gestern Nachmittag bei ihrer Ankunft im neuen Quartier auf Norderney.

Bremen - Seit gestern Nachmittag ist Werder zum zehnten Mal im Trainingslager auf Norderney – diesmal aber in einer anderen Unterkunft. Das Golfhotel, wo die Bremer sonst wohnten, wird derzeit umgebaut.

Deshalb wichen sie ins zentraler gelegene und exquisitere „Strandhotel Georgshöhe“ aus. Dort gibt es unter anderem einen großen Wellnessbereich – zur Entspannung nach harten Tagen. Das dürfte den Profis nach Jahren im vergleichsweise spartanisch eingerichteten Golfhotel gefallen . . .

Nicht neu ist das stramme Trainingsprogramm. „Auf Norderney werden die Grundlagen gelegt. Dort kann man erkennen, ob die Spieler an sich arbeiten – meistens tun sie es“, meinte Coach Thomas Schaaf.

Wolf trainiert erstmals mit seiner neuen Mannschaft

Wolf trainiert erstmals mit der Mannschaft

Die Tage beginnen mit Strandläufen, auf die sich der Bremer Trainer besonders freut: „Morgens um sieben Uhr, die frische Brise, ein bisschen in den Dünen rumtoben – das macht Spaß, das kann man genießen.“ Schaaf ist inzwischen ein echter Norderney-Liebhaber: „Eine schöne Insel, es ist herrlich. Und wir haben immer sehr gute Erfahrungen gemacht.“

Nach dem morgendlichen Aufgalopp folgen täglich zwei Trainingseinheiten. Zudem gibt es zwei Testspiele gegen Regionalligist SV Meppen (Mittwoch, 19.00 Uhr auf Norderney) und am Freitag (19.00 Uhr) in Leer-Loga gegen den dänischen Erstligisten FC Midtjylland. · mr

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare