„Nun ist Franco am Zug“

„All in“ bei Di Santo

+
Geht er Werder nun ins Netz und verlängert seinen Vertrag – oder nicht? Franco Di Santo hat sich noch nicht erklärt.

Bremen - Das Zocken um die Zukunft von Franco Di Santo läuft seit Monaten – ohne Ergebnis. Nun hat Werder alles zusammengekratzt, was für die vorzeitige Verlängerung des bis 2016 laufenden Vertrags zusammenzukratzen war. Finanziell geht der Club bei dem Argentinier „all in“. So nennen es die Pokerspieler.

Der 26-Jährige hat ein letztes Bremer Angebot vorliegen. Mit der Entscheidung, ob er es annimmt, soll er sich nicht mehr viel Zeit lassen. Das wünschen sich die Verantwortlichen – so richtig unter Druck setzen können sie Di Santo aber nicht.

„„Wir kämpfen alle um Franco und haben mehrfach nachgebessert. Er hat ein finales Angebot – es ist sehr attraktiv und mit Blick auf unseren Konsolidierungskurs auch vertretbar“, sagt Sportchef Thomas Eichin. Seitens des Clubs, der für eine Weiterverpflichtung des Torjägers (13 Treffer in der Vorsaison) bis an die finanzielle Schmerzgrenze gegangen ist, sei mit der optimierten Offerte „das Ende der Fahnenstange erreicht“, betont Eichin. Das heißt: Mehr gibt’s nicht. „Wir sind nun an einem Punkt, an dem Franco sich entscheiden muss“, betont der 48-Jährige. Bisher hat Di Santo weder „Si“ noch „No“ gesagt. Wann er es zu tun gedenkt? Unklar. Er hat zwar schon mehrfach erklärt, sich in Bremen und bei Werder sehr wohl zu fühlen, aber eben noch nicht unterschrieben.

Das „Ende-der-Fahnenstange“-Angebot soll ihm die Entscheidung erleichtern. Die Bremer haben sich, wie es Co-Trainer Torsten Frings gestern formulierte, für den Argentinier „bis an die Decke gestreckt. Es wurde alles getan, mehr geht nicht.“

Verlängert Di Santo, wird er der bestbezahlte Profi im Werder-Kader sein – so viel ist sicher. Wie hoch sein Gehalt genau wäre, verrät Eichin nicht. Nach Informationen dieser Zeitung bieten die Bremer Di Santo einen Vierjahresvertrag mit etwas mehr als drei Millionen Euro pro Jahr – momentan kassiert er geschätzte 1,2 Millionen.

Ein satter Sprung für den 2013 ablösefrei von Wigan Athletic aus England gekommenen Stürmer. Im Internet hoffen viele Fans, dass die erhebliche Aufstockung des Gehalts nun reicht, um Di Santo zu überzeugen. Einige spekulieren sogar darauf, dass es jetzt ganz schnell geht und die Vertragsverlängerung schon heute beim „Tag der Fans“ im großen Rahmen abgefeiert werden kann. Eichin glaubt jedoch „eher nicht“, dass er mit so einer Überraschung im Weserstadion aufwarten kann.

Di Santo scheint es nicht sonderlich eilig zu haben. Er hat schon mehrere Fristen, die Werder ihm in den vergangenen Monaten gesetzt hatte, verstreichen lassen. Er kann theoretisch sogar bis zur Schließung des Transferfensters am 31. August warten, ob sich noch eine andere, interessante Option ergibt. Wenn nicht, bleibt er eben noch mindestens ein Jahr und könnte dann ablösefrei gehen.

Werder muss sich also gedulden, obwohl es zunehmend schwer fällt. Das ist deutlich herauszuhören. Bei Eichin – aber auch bei Sportdirektor Rouven Schröder, der sagt: „Natürlich hätten wir gerne Klarheit. Es ist an der Zeit, dass er sich orientiert.“ Und Frings findet: „Franco ist jetzt am Zug. Eine zeitnahe Entscheidung wäre gut.“

mr

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare