Türkischer Sponsor im Anflug

Bremen - Schon vor einer Woche hatte Clubchef Klaus Allofs in dieser Zeitung versichert, dass die Werder-Brust trotz des Rückzugs der Targobank am Saisonende nicht blank bleiben wird. Jetzt ist ein Sponsor im Anflug.

„Turkish Airlines ist eines von mehreren international renommierten Unternehmen, mit denen wir und unser Vermarkter Infront zu verschiedenen Themen im Gespräch sind. Einen Abschluss gibt es bislang aber noch nicht“, sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry. Er ließ offen, ob die Fluggesellschaft als Trikotsponsor infrage kommt.

Turkish Airlines bietet seit Mittwoch vier Mal in der Woche Direktflüge von Bremen nach Istanbul an. Das Angebot soll im Sommer ausgebaut werden – und dafür ist Werder offenbar als Werbepartner vorgesehen.

Die Targobank verzichtet künftig auf die Werder-Brust, bleibt dem Club aber – quasi eine Stufe tiefer – als Topsponsor erhalten. · kni

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Kommentare