Türkischer Sponsor im Anflug

Bremen - Schon vor einer Woche hatte Clubchef Klaus Allofs in dieser Zeitung versichert, dass die Werder-Brust trotz des Rückzugs der Targobank am Saisonende nicht blank bleiben wird. Jetzt ist ein Sponsor im Anflug.

„Turkish Airlines ist eines von mehreren international renommierten Unternehmen, mit denen wir und unser Vermarkter Infront zu verschiedenen Themen im Gespräch sind. Einen Abschluss gibt es bislang aber noch nicht“, sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry. Er ließ offen, ob die Fluggesellschaft als Trikotsponsor infrage kommt.

Turkish Airlines bietet seit Mittwoch vier Mal in der Woche Direktflüge von Bremen nach Istanbul an. Das Angebot soll im Sommer ausgebaut werden – und dafür ist Werder offenbar als Werbepartner vorgesehen.

Die Targobank verzichtet künftig auf die Werder-Brust, bleibt dem Club aber – quasi eine Stufe tiefer – als Topsponsor erhalten. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare