Für Saarbrücken reicht es aber noch nicht

Tom Trybull tastet sich wieder heran

+
Wieder auf dem Platz, aber noch nicht im Teamtraining: Tom Trybull. ·

Bremen - Tom Trybull ist wieder da. Gestern Nachmittag stand der Bremer Mittelfeldmann nach seiner Verletzungspause auf dem Platz. Er trainierte aber noch nicht mit der Mannschaft, sondern absolvierte eine individuelle Einheit mit Athletikcoach Reinhard Schnittker.

„Mir geht’s gut“, sagte der 20-Jährige, der sich seit dem dritten Trainingslager in Blankenhain mit Problemen an seinem im April operierten Fuß herumgeplagt hatte. „Ich habe drei Wochen eher als die anderen mit der Vorbereitung angefangen, sechs oder sieben Wochen zwei Mal am Tag trainiert. Ich habe mich gut gefühlt, hatte keine Schmerzen – aber es war wohl etwas zu viel“, meinte Trybull, der wegen der „Überbelastung“ wieder Beschwerden am Fuß bekam und aussetzen musste. „Das ist natürlich ärgerlich. Ich war auf einem guten Weg, habe ein positives Feedback vom Trainer bekommen. Aber dann war ich wieder raus.“ Er will nun nicht eher voll einsteigen, „bis ich komplett schmerzfrei bin. Alles andere macht keinen Sinn.“ Bis zum Pokalspiel am Sonntag wird Trybull „sicherlich nicht“ richtig fit werden. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare