Wadenprobleme weg / Standards von Schaaf

Tom Trybull macht das Dutzend voll

Bremen - Tom Trybull wollte „nicht riskieren, dass ich mir einen Muskelfaserriss oder so etwas zuziehe“. Deshalb hat Werders Entdeckung der Rückrunde zuletzt auch „etwas ruhiger gemacht“.

Im Heimspiel gegen Nürnberg (0:1) hatte der 18-Jährige einen Schlag auf die rechte Wade abbekommen und deshalb am Dienstag nicht am Mannschaftstraining teilgenommen. Gestern mischte er jedoch wieder mit und meinte hinterher: „Ich bin auf dem Weg der Besserung, wollte schnell wieder einsteigen.“ Einem Einsatz am Samstag in Berlin dürfte nichts im Weg stehen.

Durch Trybulls Rückkehr standen gestern immerhin wieder zwölf Profis auf dem Trainingsplatz – und die übten intensiv Standards. Um zu verdeutlichen, wie die Bälle in den Strafraum fliegen sollen, brachte auch Trainer Thomas Schaaf einige Flanken rein. Viele Tore fielen insgesamt allerdings nicht. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare