Wegen „Wiesenhof“ kein Botschafter mehr

Trittin tritt zurück

+
Jürgen Trittin

Bremen - Aus Protest gegen den Sponsorenvertrag mit dem Geflügelfabrikanten „Wiesenhof“ hat der in Bremen geborene Politiker Jürgen Trittin (58) seine Tätigkeit als Botschafter der Werder-Initiative „Lebenslang umweltbewusst“ gekündigt.

In einem Brief an Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer schrieb der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag: „Ich bedauere das außerordentlich, da ich nicht aufhöre, Werder-Fan zu sein. Ich fühle mich dem Verein sehr verbunden. Das gilt auch für die bisherigen Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit. Umso mehr bin ich enttäuscht, dass mit der Sponsorenentscheidung von dieser Linie abgewichen wurde. Wiesenhof kann kein Partner für einen umweltbewussten Verein sein.“ · mr

Hier gibt es den Trittin-Brief an den Werder-Präsidenten

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare