Aber dafür muss Wolf passen

Ein Trio kehrt zurück

Bremen - Claudio Pizarro machte seine Ankündigung wahr: Der Werder-Stürmer kehrte gestern nach zweitägiger Pause wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel ins Mannschaftstraining zurück. „Alles gut“, verkündete der Peruaner anschließend.

Ebenso positiv äußerten sich auch Philipp Bargfrede und Clemens Fritz, die auch ihr Trainingscomeback feierten. Bargfrede hatte keine Probleme mehr mit seiner Beckenprellung, und Fritz fühlte sich trotz dreitägiger Bettruhe wegen einer Grippe überraschend fit: „Ich dachte nicht, dass es schon so gut läuft.“ Das Trio sollte also am Samstag in Kaiserslautern wieder zur Verfügung stehen.

Für Andreas Wolf gilt das nicht. Der Innenverteidiger musste gestern eine Laufeinheit abbrechen. „Ich hatte wieder Schmerzen in der Wade. Es sieht nicht gut aus“, meinte Wolf. Jetzt hilft nur noch eine Wunderheilung oder eine längere Pause.

Abwarten heißt es weiter bei Marko Arnautovic (Kehlkopfentzündung), Marko Marin (Leistenprobleme) und Sebastian Mielitz (Schulterprellung).

Beinahe wäre auch Markus Rosenberg ins Lazarett geschossen worden. Doch der Schwede gab trotz blutiger Nase gleich Entwarnung und scherzte: „Ich habe zum Glück keine drei Liter Blut verloren, Schmerzen habe ich auch keine.“ · kni

Rubriklistenbild: © Nordphoto

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare