Trinks vor Wechsel nach Fürth

Florian Trinks

Bremen - Er galt in den vergangenen Jahren als Spielmacher der Zukunft, konnte sich bei Werder aber nie durchsetzen. Und jetzt wird Florian Trinks den Verein wohl in Richtung Greuther Fürth verlassen, vermutlich schon heute oder morgen.

Ein Wechsel zum Bundesliga-Konkurrenten komme „definitiv in Frage“, sagte Trinks gestern: „Es gibt schon länger Kontakt. Ob ich im Sommer oder Winter gehe, liegt auch an Werder.“ Angedacht war mal, den im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern und Trinks dann zu verleihen. Offenbar sind die Bremer nun aber auch bereit, den 20-jährigen zu verkaufen – was Trinks favorisiert. „Er ist nicht so nah dran an der ersten Elf, wie wir uns das gewünscht hatten“, meinte Werder-Boss Klaus Filbry. Eine offizielle Anfrage der Fürther gebe es aber noch nicht, sagte Filbry gestern Nachmittag. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Genua will wieder hoch hinaus

Genua will wieder hoch hinaus

50 Jahre Citroën SM

50 Jahre Citroën SM

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Fotostrecke: Eigentor, Kampf und Jubel - Relegations-Remis rettet Werder!

Fotostrecke: Eigentor, Kampf und Jubel - Relegations-Remis rettet Werder!

Meistgelesene Artikel

Transfergerüchte-Ticker: Simon Terodde im Visier des SV Werder Bremen?

Transfergerüchte-Ticker: Simon Terodde im Visier des SV Werder Bremen?

Vertrag bis 2023 verlängert: Werder wirbt weiter für Wettanbieter Betway

Vertrag bis 2023 verlängert: Werder wirbt weiter für Wettanbieter Betway

Milot Rashica vor Wechsel zu RB Leipzig? Werder-Boss Marco Bode: „Gibt noch ungeklärte Fragen“

Milot Rashica vor Wechsel zu RB Leipzig? Werder-Boss Marco Bode: „Gibt noch ungeklärte Fragen“

Werder Bremen in der Relegation: Jetzt bloß nicht den HSV machen - ein Kommentar

Werder Bremen in der Relegation: Jetzt bloß nicht den HSV machen - ein Kommentar

Kommentare