Zoff um Naldo

+
Zoff um Naldo: Schaaf streitet mit seinem Abwehrchef auf dem Trainingsplatz in Belek

BREMEN/BELEK. Naldos Wechselabsichten schocken die Fans – neue Knieprobleme bei dem Brasilianer schocken Werder. Der Trubel um den Bremer Abwehrchef nahm gestern zum Start des Trainingslagers in Belek unerwartete und bedenkliche Ausmaße an.

Nach der ersten Trainingseinheit am frühen Abend kam es noch auf dem Platz zu einer augenscheinlich hitzigen und knapp 15 Minuten dauernden Diskussion zwischen dem 29-Jährigen sowie Trainer Thomas Schaaf und Klaus Allofs. Naldo stapfte anschließend zornig in die Kabine.

Lesen Sie auch:
Naldo schockt Werder: Brasilianer will weg – sofort!

Mithören konnte niemand der Umstehenden, weshalb nur die Möglichkeit bleibt, der Darstellung von Trainer und Sportdirektor über die Inhalte Glauben zu schenken. Demnach ging es bei dem von allen Teilnehmern gestenreich geführten Gespräch nicht – wie zu vermuten war – um das Interesse des SC Internacional Porto Alegre an Naldo sowie dessen unverhohlen präsentiertem Heimweh nach Brasilien, sondern um das linke Knie des besten Bremer Verteidigers. Das habe, so Schaaf, im Training Probleme bereitet. Naldo brach die Einheit tatsächlich kurz vor Ende ab und setzte sich auf eine Bank am Rand.

Beim anschließenden „Meinungsaustausch“ sorgten Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski und Fitnesscoach Benjamin Kugel für die stumme Kulisse. Das Trio Schaaf, Allofs, Naldo erweckte dagegen rein optisch den Eindruck, als würden gerade zwei von ihnen einem von ihnen eine Standpauke verpassen. Mal stand der Brasilianer mit verschränkten Armen in Abwehrhaltung vor dem Trainer, mal angriffslustig mit in die Hüften gestemmten Händen. Dann wollte er die Runde verlassen, wurde aber von Allofs zurückgehalten.

Werder fliegt ins Trainingslager

Werder fliegt ins Trainingslager

Alles wegen Beschwerden am Knie? „Ja“, sagte Schaaf, und erklärte: „Wenn am ersten Tag gleich ein Spieler ausfällt, glauben Sie, da freue ich mich? Wir wollen hier an unserem Defensivverhalten arbeiten, dafür brauchen wir Naldo. Wir machen uns Sorgen, weil er eine wichtige Person für uns ist.“ Die nun aber erstmal „zwei, drei Tage oder noch länger ausfällt“, so Schaaf. Eine genaue Diagnose wird erst heute folgen. Betroffen sei aber nicht das Knie, das Naldo unlängst zu einer 15-monatigen Pause gezwungen hatte.

Das erste Training in Belek

Das erste Training in Belek

Aber was ist wirklich dran an der Geschichte vom kaputten Knie? Hat Naldo möglicherweise eine Blessur mit in den Urlaub genommen, ohne den Club zu informieren? Ohne sich behandeln zu lassen? Will er per Verletzung Druck ausüben, um seinen Wechsel zum SC Internacional (mehr dazu im Artikel unten auf dieser Seite) durchzudrücken? So etwas hat es im Fußball-Business schon oft genug gegeben. Aber Naldo? Der Musterprofi? Er sollte über einen solchen Verdacht eigentlich erhaben sein. Und doch regen Heftigkeit, Ort und Dauer des Gesprächs zu Vermutungen an.

Vielleicht wäre die Es-geht-ums-Knie-Version als alleiniger Gesprächsstoff auch leichter zu glauben, wenn Thomas Schaaf seinem Abwehrchef nicht schon am Morgen vor dem Abflug nach Belek öffentlich die Leviten gelesen hätte. Dass Naldo offensiv von einem Wechsel nach Brasilien gesprochen hatte, gefiel dem Coach überhaupt nicht. Seine Reaktion: „Wir haben Naldo, während er verletzt war, anderthalb Jahre – gefühlt sogar noch länger – einen Platz frei gehalten. Das hätten wir nicht getan, wenn wir nicht etwas von ihm wollen. Er hat einen Vertrag unterschrieben, der ihn an Pflichten bindet. Dann kann man eben nicht alle persönlichen Interessen umsetzen.“

Carsten Sander

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare