Werder lässt eigener U 23 keine Chance

8:2 im Trainingskick

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Es war mehr ein Trainingskick denn eine Partie mit echtem Testspiel-Charakter. Das sah auch Thomas Schaaf so. „Wir haben uns gut bewegt und die Partie als Übungsform genutzt“, sagte der Werder-Coach nach dem 8:2 seiner Mannschaft gestern gegen die eigene U 23.

Dreimal 30 Minuten standen sich beide Teams gegenüber. Schaaf nutzte die Gelegenheit, um fleißig durchzuwechseln. Mesut Özil (5./39.), Aaron Hunt (25./72.), Marcelo Moreno (45./90.) sowie Marko Marin (29.) und Tim Borowski (64.) erzielten die Tore für die Profis. Pascal Testroet (19./33.) traf zweimal für die Amateure.

Etwas merkwürdig war der „Trikot-Salat“. So trug Said Husejinovic das Hemd von Alexander Hessel, Sebastian Mielitz den Dress von U 23-Keeper Sebastian Patzler. Aber wie gesagt, es war ja nur ein Trainingskick . . .

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare