Ottmar Hitzfeld über Werders Torjäger

„Was Pizarro leistet, ist sensationell“

+
Trainerlegende Hitzfeld (Archivbild)

Bremen – Mit seinen 37-Jahren gehört Claudio Pizarro in der Bundesliga zum alten Eisen. Eigentlich. Denn spielerisch ist der Peruaner noch voll auf der Höhe. „Es ist unglaublich, was Pizarro bei Werder Bremen geleistet hat – auch in der kommenden Saison kann er noch Gold wert sein“, findet sein ehemaliger Trainer Ottmar Hitzfeld.

Seine Vertragsverlängerung war nach dem geschafften Klassenerhalt die zweite große Bremer Erfolgsmeldung der vergangenen Tage. Pizarro hängt ein weiteres Jahr dran, spielt auch in der kommenden Saison für die Grün-Weißen. Ein Schritt der folgerichtig ist. Mit 14 Treffern (allein zwölf in der Rückrunde) war der Peruaner maßgeblich an Werders Rettung beteiligt. „Was er leistet in diesem Alter, das ist sensationell. Ich habe Claudio bei den Bayern gehabt, da war er natürlich jünger, dort war er noch spritziger – aber mit seiner Erfahrung kann er immer noch Gold wert sein für Werder Bremen - auch in der nächsten Saison“, lobt Trainerlegende Hitzfeld seinen ehemaligen Schützling aus gemeinsamen FCB-Tagen in einem Video bei Spox.com.

Hitzfeld ist von Pizarros Fähigkeiten auf dem Platz immer noch absolut überzeugt: „Er ist ein torgefährlicher Stürmer mit einer unglaublichen Technik, mit Schlitzohrigkeit, mit dem Gefühl für Situationen, im richtigen Moment am richtigen Ort zu stehen und dann noch kaltblütig zu bleiben“, so der 67-Jährige, der auch die Bedeutung des 37-Jährigen abseits des Rasens hervorhebt: „Innerhalb der Kabine hat er sicherlich auch mit seinen Mannschaftskollegen einige Wortwechsel gehabt und die Mannschaft motiviert.“
mib

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

WechselStube – der Gerüchte-Ticker: Haraguchi im Visier?

WechselStube – der Gerüchte-Ticker: Haraguchi im Visier?

Analyse: Werder macht taktisch nichts falsch – und verliert trotzdem

Analyse: Werder macht taktisch nichts falsch – und verliert trotzdem

Augustinssons Ausrufezeichen

Augustinssons Ausrufezeichen

Einzelkritik: Ausgerechnet Pavlenka patzt

Einzelkritik: Ausgerechnet Pavlenka patzt

Kommentare