Trainee-Programm beendet, Offerte abgelehnt

Borowski geht

Tim Borowski
+
Tim Borowski

Bremen - Seit seinem Einzug ins Club-Internat vor 18 Jahren war der Name Tim Borowski immer mit Werder verbunden – das ist nun vorbei. Der 34-Jährige hat sein 18-monatiges Trainee-Programm gestern beendet und wird den Verein verlassen.

Die Bremer hatten dem ehemaligen Profi, der 2012 seine Karriere wegen einer Sprunggelenksverletzung beendet hatte, eine Weiterbeschäftigung im Hospitality-Bereich angeboten. Dazu gehört unter anderem die Akquise von Sponsoren. Doch Borowski lehnte ab, er hat andere Pläne. „Ich möchte mich noch breiter aufstellen und zunächst mein Sportmanagement-Studium abschließen und meine Trainerausbildung vorantreiben“, sagte der Double-Sieger von 2004 bei „werder.de“.

Seine Ausbildung im Marketingbereich bezeichnete er als „sehr lehrreiche, interessante Zeit, die mir neue Perspektiven auf das Fußball-Business ermöglicht hat. Und es war ein guter Abschluss meiner langen Zeit bei Werder.“

Vereinsboss Klaus Filbry verabschiedete „Boro“ mit warmen Worten: „Aus allen Bereichen, in denen er gearbeitet hat, kamen sehr positive Rückmeldungen. Er wird seinen Weg gehen.“

mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch

Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch

Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch
„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste
Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern

Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern

Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern
Werder-Drama! Nach Niederlage beim FC Augsburg droht den Bremern der Abstieg

Werder-Drama! Nach Niederlage beim FC Augsburg droht den Bremern der Abstieg

Werder-Drama! Nach Niederlage beim FC Augsburg droht den Bremern der Abstieg

Kommentare