Serie, Teil 1: Wo spielt eigentlich . . . ?

Tosic – wieder ein Missverständnis?

Dusko Tosic hat mal wieder seine Sachen gepackt: Der Serbe ist von Roter Stern Belgrad für ein Jahr an den spanischen Club Betis Sevilla ausgeliehen.

Sevilla· Missverständnisse sind bei Dusko Tosic keine Seltenheit. Als der Serbe Anfang September bei seinem neuen Verein Betis Sevilla vorgestellt wurde, stand ihm ein Dolmetscher zur Seite – doch der sprach kein Serbisch.

Der ehemalige Werder-Profi kramte ein bisschen Lothar-Matthäus-Englisch und etwas Ailton-Deutsch heraus. Ob der Übersetzer wirklich alles verstand und richtig wiedergab, darf jedoch bezweifelt werden. Betis-Präsident Miguel Guillen merkte, dass dabei nicht viel herumkam und redete daraufhin lieber über Fernsehgelder.

Bei Werder war Dusko Tosic ebenfalls ein Missverständnis. Von Sommer 2007 bis Anfang 2010 trug der für 1,8 Millionen Euro vom FC Sochaux verpflichtete Linksverteidiger das grün-weiße Trikot. In dieser Zeit brachte er es auf nur 32 Pflichtspiele. Viel mehr fiel der Abwehr-Spezialist durch unprofessionelles Verhalten auf und neben dem Fußball-Platz auf. Im Tausch gegen Sandro Wagner sollte der neunfache Nationalspieler Ende Januar 2010 gemeinsam mit Kevin Schindler zum MSV Duisburg wechseln. Kurzerhand ließ Tosic den Transfer jedoch platzen und wollte lieber nach England gehen. Werder-Boss Klaus Allofs damals nach dem Abgang des Abwehrspielers: „Wir sind froh, dass dieses Kapitel nun abgeschlossen ist. Dass sich ein Spieler so verhält, haben wir noch nicht erlebt.“ Zu Tosic passt, dass sein Wechsel zum FC Portsmouth in die Premier League platzte und er für ein halbes Jahr zum damaligen Zweitligisten Queens Park Rangers ging. Im Sommer 2010 folgte dann der Transfer zu Roter Stern Belgrad. Immerhin: Dusko Tosic avancierte beim Hauptstadtclub zum Stammspieler und wurde von Nationaltrainer Vladimir Petrovic wieder in den Kader der serbischen Nationalelf berufen.

Kurz vor Ende der Transferperiode folgte nun der nächste Wechsel. Betis Sevilla, klammer Aufsteiger in die spanische Primera Division und aktuell überraschend Zweiter, lieh Tosic für ein Jahr aus. Der Anfang des nächsten Missverständnisses? Nach dem dritten Spieltag stand der 26-Jährige noch nicht ein Mal im Kader der Andalusier. Kurios: Auf der Betis-Homepage wird der Linksfuß in der laufenden Spielzeit schon mit 24 Einsätzen gelistet. Ebenso auffällig: sechs Platzverweise. Wieder eines dieser unendlich vielen Missverständnisse bei Dusko Tosic. · bis

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

Kommentare