Torsten Frings geht nach Kanada

Torsten Frings

BREMEN . Das ist dann wohl die Lösung aus der Abteilung Abenteuer: Torsten Frings setzt seine Karriere in der Major League Soccer, der nordamerikanischen Profi-Liga, fort.

Der 34-Jährige bestätigte gestern Abend gegenüber dieser Zeitung ein Engagement beim kanadischen Club FC Toronto. „Ja, es stimmt, ich spiele künftig für Toronto.“ Wer ihn dort hingelotst hat, liegt auf der Hand: Jürgen Klinsmann, ehemaliger Teamchef der DFB-Auswahl, ist beim FCT als Berater tätig.

Wer kommt, wer geht bei Werder Bremen

Werder: Die Transfers

Bei dem aktuellen Tabellenletzten der Eastern Conference mit dem niederländischen Trainer Aaron Winter unterschrieb Frings einen Vertrag über zweieinhalb Jahre. Warum ausgerechnet MLS, warum Toronto? Der ehemalige Werder-Kapitän erklärt auf seiner Homepage: „Ich hatte mehrere Anfragen aus Europa, Amerika und den Emiraten – auch aus der Bundesliga.

Torsten Frings

Torsten Frings

Obwohl einige interessant und auch lukrativer gewesen wären, hat mich die Herausforderung Nordamerika am meisten gereizt. Ich bin schon seit langer Zeit ein großer Fan dieses Kontinents. Kanada ist ein tolles Land, Toronto eine Stadt mit hoher Lebensqualität.“ Neben Frings (79 Länderspiele, Vize-Weltmeister 2002) verpflichteten die Kanadier auch den ehemaligen niederländischen Nationalstürmer Danny Koevermans.

 kni/csa

Das könnte Sie auch interessieren

München: Mann mit Messer verletzt acht Menschen

München: Mann mit Messer verletzt acht Menschen

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Pantomime-Workshop in Twistringen

Pantomime-Workshop in Twistringen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare