Comeback bei Kreisligist SSV Dillingen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
1 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
2 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
3 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
4 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
5 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
6 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
7 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke
8 von 20
Tim Wiese gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke

Dillingen - Tim Wiese ist wirklich immer wieder für Überraschungen gut: Der ehemalige Werder-Profi gab drei Tage vor seinem Comeback als Fußballer eine Autogrammstunde – und das in einer Apotheke zwischen Pflastern und Lutschtabletten.

Doch die Erklärung ist ganz einfach: Besagte Apotheke ist Hauptsponsor des schwäbischen Kreisligisten SSV Dillingen, für den der 35-Jährige am Samstag gegen den TSV Haunsheim noch einmal seine Torwarthandschuhe anziehen wird

Ein Freundschaftsdienst für Christoph Nowak den Vorsitzenden des Clubs. „Ich werde im Sechzehner alles abräumen“, kündigte Wiese gegenüber der „Augsburger Allgemeinen“ schon mal vollmundig an. 

„Ich bin immer noch so schnell wie früher.“ Er sieht allerdings ganz anders aus. Wiese ist ein Muskelpaket – ein 120 Kilogramm schweres, wie er unlängst selbst verraten hat. Der ehemalige Nationaltorhüter arbeitet fast täglich im Kraftraum und will demnächst mit seinem noch nicht näher erläuterten Projekt „World-of-wiese“ durchstarten.

Bei der Autogrammstunde in Dillingen waren auch ein paar Werder-Fans dabei. Stolz ließen sie sich die Trikots des SVW signieren - selbstverständlich auch mit dem Namen Wiese und der Nummer 1 auf dem Rücken.

Wiese: „Wenn Maschine gerufen wird, dann bin ich da“

Ein Comeback an die Weser werden die Anhänger aber wohl nicht erleben. „Tim ist leider keine Option. Er hat seine Karriere ja schon beendet“, sagte Manager Frank Baumann Anfang des Jahre. 

Seine Karriere als Fußballer hatte er schon im November 2014 für beendet erklärt. Da stand er noch bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag – bis Ende Juni 2016. Anschließend ließ er sich in Amerika in die Grundregeln des Wrestlings einweihen und stieg tatsächlich unter dem Kampfnamen „The Machine“ im November in München in den Ring. 

Die Fans waren begeistert, trotzdem stockt seine Wrestling-Karriere. Dafür geht es jetzt im Fußball weiter. Aber nur aus Spaß. Wenngleich er dem SSV Dillingen nicht nur mediale Aufmerksamkeit bescheren will, sondern auch drei Punkte im Abstiegskampf: „Wenn Maschine gerufen wird, dann bin ich da.“ Für die Fans gilt das auch, die Apotheke war so viel wie bei einer Grippewelle.

Ein "Big Splash" zum Sieg: So lief das WWE-Debüt von Tim Wiese

Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Die "Wiese, Wiese"-Sprechchöre schallten schon durch die Halle, da stand Wiese noch lange nicht im Ring. Als er dann tatsächlich hinter dem Vorhang hervortrat, rastete das Publikum förmlich aus. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
"The Machine" ließ sich bei seinem Einzug bejubeln - auch von Team-Partner Cesaro. Der Schweizer ist ein absoluter WWE-Star. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Wiese glaubte, er würde der Böse sein? Falsch gelegen! Er war absoluter Publikumsliebling. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Heiß auf den Matchbeginn: Team-Partner Cesaro und Sheamus hielten Wiese nach Provokationen ihrer Gegner noch zurück. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Wiese beschränkte sich in seinem ersten Match auf die "Basics" - wie einen "Headlock". © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Auch mit "Clotheslines" streckte er seine Gegner nieder. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Ein anderer Standardmove, von Wiese gegen Primo solide ausgeführt: ein "Hip Toss". © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Von diesen Aktionen zeigte Wiese gleich mehrere und baute richtig Schwung im Match auf. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Manche Bewegungen wirkten noch etwas hölzern. Für einen Neuling sah das aber gar nicht so übel aus. © nordphoto
Wrestling in München
Fliegen kann der Ex-Torwart: Er gewann das Match nach einem "Big Splash". Mit dem Move hatte früher schon der Ultimate Warrior, einer von Wieses Jugendhelden, seine Matches gewonnen. © dpa
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Der Moment des (erwarteten) Sieges. "The Machine" fuhr den Pin ein. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Große Erleichterung und Riesenfreude bei Wiese nach einem gelungenen Einstand. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Nach dem Match ließ sich der Ex-Bremer in München noch einmal mit Cesaro und Sheamus feiern. © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Tim Wiese gehört zu den wenigen Deutschen, die für WWE im Ring standen. Folgen noch weitere Auftritte? © nordphoto
Tim Wiese trat für die WWE in München auf.
Insgesamt war es ein vernünftiger Einstand von Wiese. Den Fans in der Halle hat es jedenfalls gefallen. © nordphoto

kni/jom

Das könnte Sie auch interessieren

45. Masterrind-Auktion: Kalb für 120.000 Euro versteigert

Bei der Auktion anlässlich der 45. Schau der Besten des Verdener Rinderzüchters Masterrind sind neue Maßstäbe in den Preisen für Kälber mit den …
45. Masterrind-Auktion: Kalb für 120.000 Euro versteigert

Schau der Besten in Verden

Bei der Schau der Besten begeisterte die Vorjahressiegerin Lady Gaga wieder das Publikum und siegte zum dritten Mal in Folge im Schönheitswettbewerb …
Schau der Besten in Verden

"Jugend forscht" in Diepholz

109 Jugendliche haben auf dem ersten "Jugend forscht"-Regionalwettbewerb in Diepholz der Jury ihre Projekte vorgestellt. Inspiriert von der …
"Jugend forscht" in Diepholz

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Waggons springen aus den Gleisen, nagelneue Autos fallen herab und sind nur noch Schrott: Die Kollision eines Autotransportzuges mit einem Güterzug …
Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Meistgelesene Artikel

Der Spion in der Hecke: Das Nordderby und seine Tricks

Der Spion in der Hecke: Das Nordderby und seine Tricks

Teamvergleich: HSV punktet in der Abwehr – sonst dominiert Werder

Teamvergleich: HSV punktet in der Abwehr – sonst dominiert Werder

HSV-Sportchef Jens Todt: „Es ist auch ein Spiel im Existenzkampf“

HSV-Sportchef Jens Todt: „Es ist auch ein Spiel im Existenzkampf“

Kohfeldt will das Neun-Punkte-Polster

Kohfeldt will das Neun-Punkte-Polster